Home » Industrie 4.0 » Machine Learning zur Kernkompetenz machen
Sponsored

Machine Learning ist die Schüsseltechnologie für Anwendungen wie Anomalie-Erkennung oder Predictive Maintenance. Jürgen Kitzler, Automation Sales Engineer bei der Weidmüller GmbH, erklärt, wie KMUs rasch Eigenständigkeit im Bereich Industrial Analytics erlangen können.

Jürgen Kitzler

Automation Sales Engineer der Weidmüller GmbH

Künstliche Intelligenz und Machine Learning (kurz ML) sind vielversprechend. Wie können auch KMUs von diesen Technologien profitieren?

Hier bietet sich Automated Machine Learning an. Prozessexperten eines Unternehmens bringen dabei selbst ihr umfangreiches Wissen über Maschinen und Anwendungen ein, nutzen aber Tools und Software, die sie durch den Prozess der ML-Modellerstellung führen. So können sie selbst passende Modelle erstellen und schließlich auf ihre Maschine oder Anlage bringen, ohne auf umfassende Vorerfahrungen im Bereich Data Science oder KI/ML angewiesen zu sein. Damit werden sie in die Lage versetzt, Machine Learning als regelmäßiges Feature in ihre Produkte und Prozesse einzubringen. Auf solche praktischen Lösungen hat die Industrie bisher verzichten müssen.

Wie kommen Unternehmen zu relevanten Anwendungsszenarien?

Häufig gibt es bereits konkrete Kundenwünsche. Eine strukturierte Analyse kann in vielen Fällen intern erfolgen und bei Bedarf mit externer Kompetenz unterstützt werden. Besonders bewährt haben sich dabei von unseren Kunden-Teams moderierte Kreativ-Workshops. Bei diesen werden mit ausgewählten Stakeholdern – Digital-Verantwortliche, Vertrieb, Service, Produktmanagement, Automatisierung, IT – mögliche Use Cases gesammelt. Diese werden geordnet und anhand relevanter Kriterien – Marktinteresse, Umsatzpotenzial, Aufwand/Nutzen-Verhältnis, Datenlage, verfügbare Kompetenzen – möglichst exakt gewichtet. Darauf basierend werden zwei bis drei ausgewählt, die als erstes umgesetzt werden sollten. Wichtig ist, abschließend noch einmal explizit zu hinterfragen, ob und wie die ausgewählten Use Cases die strategische Ausrichtung des Unternehmens unterstützen.

Warum ist Weidmüller dafür der richtige Partner?

Wir stellen hardware- und softwaretechnisch alles bereit, um Daten zu sammeln, vorzuverarbeiten, zu verteilen und zu speichern. Wir verfügen über ein umfassen- des Produkt-Portfolio von Sensortechnik bis zu Cloud-Diensten. Unsere KundInnen profitieren zudem von unserem Analytics- und Industrie-Know-how: Unser Angebot reicht von kundenspezifischen Projekten über Auto-ML-Software-Tool bis hin zum gezieltem Data Science Support – oder die passende Kombination daraus. Wir können nicht nur Referenzen in verschiedensten Branchen und bei unterschiedlichsten Applikationen vorweisen, wir sind auch selbst weltweit aktiver Maschinenbetreiber. Wir bieten Know-how aus der Industrie für die Industrie.

Next article