Home » Logistik » Nachhaltige Logistik – voraus denken, aktiv handeln, Erfolge teilen!
Nachhaltige Logistik

Nachhaltige Logistik – voraus denken, aktiv handeln, Erfolge teilen!

Green sustainable shipping concept. 3D illustration.
Green sustainable shipping concept. 3D illustration.
iStock/Petmal

Nachhaltigkeit ist längst kein strategisches Schlagwort mehr für Verantwortliche in Logistik, Transport und Supply Chain. Um nachhaltig erfolgreich zu bleiben, bedarf es durchdachter Konzepte und klarer Commitments.

avatar

DI Roman Stiftner

Präsident BVL Bundesvereinigung Logistik Österreich © Foto: Gary Milano

Nachhaltigkeit ist seit vielen Jahren ein von der BVL Bundesvereinigung Logistik Österreich forciertes Thema in der heimischen Community. Ökologisch orientierte Ideen, effizienzfördernde und energiesparende Maßnahmen sowie wissenschaftliche Insights gewinnen speziell in Zeiten einer öffentlichen und medial unterstützten Climate Change Diskussion immer mehr an Bedeutung.

Vom Konzept zur Kompetenz

Gerade im Bereich Transport und Verkehr hat das Konzept der Nachhaltigkeit durch politische und gesellschaftliche Forderungen eine besondere Dynamik erfahren. Reduzierter Kraftstoffverbrauch, CO2-Ausstoßsenkungen und Vermeidung unnötiger Transportwege sind nur einige dieser Forderungen, die ein Umdenken notwendig machen.

Konzepte allein und der Wille zur Nachhaltigkeit reichen allerdings nicht mehr aus, um als Logistikunternehmen wirtschaftlich erfolgreich zu bleiben. Die Energiepreissituation macht ein kompetentes und aktives Handling von Einsparungspotenzialen und ergebniswirksamen Werkzeugen wie die Optimierung der Transportprozesse, Fahrerschulungen und mechanische Anpassungen notwendig. Darüber hinaus werden auch technologische Lösungen, beispielsweise Elektromobilität und Wasserstoff zukunftsträchtig sein können.

Digitalisierung als Chance

Digitalisierung schafft Transparenz in allen Lebens- und Arbeitszyklen und transparente Prozesse wiederum fördern den Gedanken der Nachhaltigkeit. Bereits traditionell stellte die BVL Österreich am Logistik Dialog die Verbindung von Nachhaltigkeit mit Digitalisierung in den Mittelpunkt. Innovatives Datenmanagement ermöglicht verbesserte Planung und Kontrolle von Waren- und Materialfluss und kann helfen, den Energieeinsatz zu reduzieren sowie Emissionen zu dämpfen.

Die digitale Transformation fördert jedoch nicht nur eine durchgängige Transparenz entlang der Wertschöpfungskette und aller logistischen Prozesse, sondern ermöglicht auch die Optimierung und Individualisierung des Angebotes für KundInnen. Denn der Endverbraucher fordert geradezu durch sein verändertes – digital bestimmtes – Kaufverhalten innovative und bedarfsorientierte Lösungen von Logistik und Supply Chain Dienstleistungen. Hier zeigt sich eindrucksvoll, dass Digitalisierung und Nachhaltigkeit in engem Kontext stehen und bei Projekten als dynamisches Duo betrachtet werden müssen.

Preise generieren Engagement

Die BVL begleitet das Engagement des Wirtschaftssektors, die Prozesse ökologischer, ökonomischer und sozial positiv zu gestalten. Um diese vielschichtigen Aktivitäten sichtbar zu machen, hat die BVL Österreich 2012 in Zusammenarbeit mit der BVL Deutschland den international renommierten Nachhaltigkeitspreis Logistik ins Leben gerufen. Mit diesem speziellen Award werden erfolgreich umgesetzte Projekte, die alle drei Säulen der Nachhaltigkeit perfekt abbilden, jährlich groß ausgezeichnet.

Die österreichischen Logistikunternehmungen haben sich in diesem internationalen Wettbewerb hervorragend geschlagen. 2016 konnte sich die Österreichische Post AG und 2014 die Schachinger Logistik Holding GmbH den begehrten Preis sichern. Heuer ging die Auszeichnung an LKW WALTER Internationale Transportorganisation AG aufgrund der eindrucksvollen Ergebnisse im kombinierten Verkehr unter dem Schlagwort zusammengefasst: „Reduktion der Lkw auf der Straße“.

Wir laden alle Unternehmungen oder Institutionen ein, insbesondere KMU, ab sofort ihre Projekte für den 9. Nachhaltigkeitspreis Logistik 2020 einzureichen. Jeder Sektor, Industrie, Handel und Dienstleistung trägt verantwortungsvoll immenses bei, dem Klimawandel ein Stück entgegenzusetzen. Annahmeschluss ist der 15.12.2019 unter [email protected].


Next article